Kinderfahrrad

kinderfahrradSie sind auf der Suche nach dem passenden Kinderfahrrad für Ihr Kind? Wissen aber noch nicht welches es denn sein soll? Dann sind Sie hier genau richtig. Hier zeigen wir Ihnen welches Fahrrad zu Ihrem Kind passt und wo Sie dieses am günstigsten herbekommen.

Auf was muss man achten beim Kinderfahrrad?

Die richtige Größe finden

fahrradgrößeSehr viel zu beachten gibt es bei Kinderahrrädern nicht, jedoch bei der Größe sollten Sie sich sicher sein. Es kommt nicht auf das Alter des Kindes an, sondern auf seine Größe und seine Beinlänge.

Gemessen wird die Innenseite des Beines, vom Schritt bis zum Boden. Mit diesen Maßen können Sie dann sehen ob Ihr Kind, bei niedrig eingestellten Sattel, noch mit beiden Füßen auf den Boden kommt. In der nachfolgenden Tabelle können Sie jetzt sehen, welche Größe für Ihr Kind am besten geeignet ist.

Kindesalter Körpergröße Schrittlänge Sattelhöhe Fahrradgröße
3 – 4 Jahre 104 cm 44 cm 47 cm 12 – 14 Zoll
4 – 5 Jahre 110 cm 48 cm 52 cm 12 – 16 Zoll
5 – 6 Jahre 116 cm 51 cm 55 cm 14 – 18 Zoll
6 – 7 Jahre 122 cm 55 cm 59 cm 16 – 20 Zoll
7 – 8 Jahre 128 cm 59 cm 64 cm 18 – 20 Zoll
8 – 9 Jahre 134 cm 62 cm 67 cm 18 – 20 Zoll
9 – 10 Jahre 140 cm 66 cm 72 cm 20 – 24 Zoll
10 – 11 Jahre 146 cm 69 cm 75 cm 24 Zoll

Sollte Ihr Kind diese Angaben übersteigen, können Sie sich schon nach einem normalen Fahrrad umsehen ab 26 Zoll.

Beste 12 Zoll Angebote

Beste 14 Zoll Angebote

Beste 16 Zoll Angebote

Beste 18 Zoll Angebote

Beste 20 Zoll Angebote

Beste 24 Zoll Angebote

Kinderfahrrad – Weitere nützliche Informationen

Billig gleich schlecht?

Beim Fahrradkauf sollte nicht gespart werden, vor allem nicht beim eigenen Kind! Ein günstiges Kinderfahrrad ist verlockend, jedoch ist die Qualität meist auch nicht sehr gut. Man sollte beim Kauf also lieber etwas mehr bezahlen und damit auf Nummer sicher gehen, damit dem Kind auch nichts passiert.

Welche Bremsentechnik sollte ich nehmen?

Es gibt Felgenbremsen, wie bei den meisten normalen Fahrrädern und Scheibenbremsen. Scheibenbremsen haben eine bessere Bremswirkung, welche für ein Kinderfahrrad nicht wirklich benötigt werden. Zudem packen diese ziemlich stark zu und das kann für Kinder schnell gefährlich werden. Normale Felgenbremsen lassen sich viel besser dosieren.

Sollte es ein Markenfahrrad sein?

Vorgeschrieben ist dies natürlich nicht, jedoch können Sie sich bei den großen Markenherstellern sicher sein, das Sie auch gute Qualität bekommen. Auch ein späterer Weiterverkauf ist mit einem Markenrad profitabler. Kinder brauchen schnell wieder ein neues größeres Fahrrad, deshalb sollte dieser Aspekt nicht außer Acht gelassen werden.

Kind das Fahren beibringen

Wenn das Kind zum ersten mal Fahrrad fährt und Sie sich noch nicht sicher sind, wie genau Sie es Ihm beibringen, dann können Sie sich auf dieser Seite ein paar nützliche Informationen ansehen.

Kinderfahrrad
Jetzt bewerten